Strapazierte Haare im Sommer – Was schädigt dein Haar im Sommer?

Ja wir lieben den Sommer: Sonne, Eis ohne Ende und den ganzen Tag am See liegen, entspannen und die Seele baumeln lassen. Für dein Haar kommt ein ausgiebiger Sommertag aber manchmal mit ganz schön vielen Strapazen daher. Was dein Haar im Sommer besonders belastet? – Wir verraten es euch.

Meerwasser/ Chlorwasser:
Was gibt es schöneres, als den ganzen Tag am Pool oder Meer zu liegen und sich im kalten nass abzukühlen? Nicht viel! Bei deinem Haar sorgt dies allerdings dafür, dass der eigene Wasserverlust deutlich beschleunigt wird und es austrocknet. Außerdem verstärken getrocknete Salzkristalle im Haar die schädigende Wirkung der Sonne.

myRapunzel-Märchentipp:
Tränke deine Haare vor dem Baden im Pool oder Meer in Leitungswasser. Nasse Haare können aufgrund ihrer veränderten Struktur weniger Salz bzw. Chlor aufnehmen. Außerdem solltest du, wenn möglich, deine Haare nach dem Schwimmen mit Leitungswasser ausspülen und nicht einfach an der Luft trocknen lassen.

Hitze:
Ja auch uns macht die sommerliche Hitze manchmal ganz schön zu schaffen, wenn man gar nicht mehr weiß, was man anziehen soll (oder eben nicht). Deinem Haar aber noch viel mehr: Hitze schädigt die Lipidschicht deiner Haare, welche es eigentlich vor dem Austrocknen schützt.

Häufiges Haarewaschen:
Mit steigenden Temperaturen müssen wir meist auch unsere Haare öfters waschen, wodurch sie zusätzlich strapaziert werden. Unsere Produkte reinigen dein Haar allerdings sehr mild, weshalb häufigeres Haarewaschen mit unseren Produkten weniger zu einem Problem wird.

Intensive Sonneneinstrahlung:
Starke Sonneneinstrahlung führt zu einem enormen Feuchtigkeitsverlust. Die Folge: Sprödes, brüchiges & trockenes Haar bis hin zu juckender Kopfhaut.

 

myRapunzel-Märchentipp:
Versucht am besten beim Sonnenbaden einen Sonnenhut zu tragen. Er schützt nicht nur euer Haar & eure Kopfhaut, sondern verhindert auch einen Sonnenstich. Falls ihr keinen Sonnenhut dabeihabt, solltet ihr regelmäßig den Scheitel wechseln, um einen Sonnenbrand auf der Kopfhaut zu vermeiden. 

Ihr merkt schon: Das große Problem im Sommer ist der zunehmende Feuchtigkeitsverlust deiner Haare durch Hitze, Sonne und schwimmen im Meer- oder Salzwasser. Deswegen ist es wichtig, hier gegen zu wirken und auf eine intensive Feuchtigkeitsversorgung durch eine 100% natürliche Haarpflege zu setzen. Deine perfekte myRapunzel Sommer-Haarpflege Routine verraten wir euch im nächsten Blogpost-stay tuned.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.