Gute oder böse Inhaltsstoffe

Sulfate, Silikone, Parabene… welche Prinzessin behält hierbei noch den Überblick über all die Inhaltsstoffe die in der Kosmetik nicht enthalten sein sollten?

Für uns sind Ehrlichkeit und Natürlichkeit die wichtigsten Werte hinter welchen wir mit all unseren Produkten von myRapunzel zu 100% stehe. Unsere Inhaltsstoffe stammen von einem kleinen Bauernhof in Österreich, welche dort biologisch angebaut und verarbeitet werden. Sie sind somit komplett frei von jeglicher Chemie.

Deshalb wollen wir mit dir eine Übersicht über alle schädlichen Inhaltsstoffe teilen. So kannst du schädliche Inhaltsstoffe auf einen Blick erkennen und vermeiden, damit deine Haare rund um gesund und glücklich sein können.

Parabene
Parabene werden meist als Konservierungsstoff eingesetzt, um zu verhindern, dass die Kosmetika, also auch Haarpflege von Keimen befallen werden. Parabene machen Haarpflegeprodukte also länger haltbar. Die Gefahr ist jedoch, dass Parabene das Hormonsystem beeinflussen können, wodurch sie somit unserer Gesundheit schaden. Glücklicherweise gibt es natürliche Konservierungsstoffe, die uns bei myRapunzel ermöglichen, auf Parabene vollständig zu verzichten.

Du erkennst Parabene ganz leicht, da sie stets auf „-paraben“ enden. Einige Beispiele hierfür sind folgende:

Methylparaben, Propylparaben oder Ethylparaben.

Silikone
Silikone sind synthetische Stoffe, welche das Haar mit einem Kunststoff-Film umhüllen. Sie sorgen zwar dafür, dass das Haar glänzend und geschmeidig aussieht, allerdings lassen sie keinerlei Feuchtigkeit und Nährstoffe in die einzelnen Haarsträhnen eindringen. Dies führt schließlich dazu, dass Haare viel schneller abbrechen und kaum noch wachsen können, da sie nicht die nötigen Vitamine erhalten. Außerdem sind Silikone auch schädlich für die Umwelt, da sie nicht biologisch abbaubar sind.

Wir bei myRapunzel vertrauen auf die Kraft der natürlichen Inhaltsstoffe und verzichten vollständig auf Silikone.

Ob Silikone in einem Produkt enthalten sind erkennt ihr an den Inhaltsstoffen mit folgenden Endungen: „-cone“, „-col“, „-conol“, oder „-xane“, also z.B. Amodimethicone oder Cetyl Dimethicone.

Sulfate
Sulfate sind Salze, die aus Schwefelsäure gewonnen werden und gut reinigen und schäumen. Sie können zwar jeglichen Schmutz entfernen, allerdings sind sie so aggressiv, dass durch die Sulfate die schützende Lipidschicht geschädigt wird. Dies führt dazu, dass Haut & Haare auf Dauer sehr stark ausgetrocknet werden. Auf der Liste der Inhaltsstoffe erkennt man sie meist als Sodium Laureth Sulfate (SLS) oder Sodium Pareth Sulfate (SPS).
Übrigens: Auch hier sind wir unheimlich stolz, dass unsere Produkte keinerlei Sulfate enthalten.

Mineralöle
Mineralöle werden als Ersatz für hochwertige pflanzliche Öle verwendet. Sie werden aus Erdöl gewonnen und umschließen ähnlich wie Silikone die Haare und sind schwer auswaschbar. Das Problem dieser Mineralöle ist, dass sie im Verdacht stehen Krebs zu erregen. So erkennt ihr Mineralöle in den Inhaltsstoffen: Mineral Oil, Petrolatum, Paraffinum Liquidum, Paraffinum Subliquidum, Cera Microcristallina, Microcrystalline Wax, Ozokerit, Ceresin, Vaseline.

Emulgatoren
Damit Wasser und Öle in Kosmetika eine dauerhafte Bindung eingehen, werden Emulgatoren hinzugemischt. Sie gehören zu den Hilfsstoffen und verbinden nicht miteinander mischbare Inhaltsstoffe. Zu den bekanntesten Emulgatoren gehören die Polyethylenglykole (PEGs), die in Verdacht stehen die natürliche Barrierefunktion der Haut zu gefährden. In diesem Fall wird die Haut nicht mehr geschützt und wird durchlässiger für Schadstoffe und Umweltgifte.

Die mächenhaften myRapunzel-Produkte sind frei von Mineralölen und Emlugatoren.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Blog. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.